Kategorie: Alfred-Drexel-Haus aktuell

Einstellung des Sport- und Wettkampfbetriebs sowie Sperrung aller Sportanlagen des ESV München-Freimann am Frankplatz 15

Liebe Mitglieder, Übungsleiter, Vereins- und Abteilungsfunktionäre sowie Freunde und Gäste des ESV München-Freimann,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen des Infektionsgeschehens in München und Bayern hat die Bayerische Staatsregierung am gestrigen Donnerstag umfangreiche Maßnahmen zur Bekämpfung der Corona-Pandemie beschlossen.
Die Beschlüsse, die auch tiefgreifende Auswirkungen auf den organisierten Sport in Bayern haben, gelten in ganz Bayern ab Montag, den 2. November.
Dabei wurden den Sport und die Vereine betreffend beschlossen, den Freizeit- und Amateursportbetrieb mit Ausnahme des Individualsports (allein, zu zweit
oder mit dem eigenen Hausstand) auf und in allen öffentlichen und privaten Sportanlagen zu verbieten.

Das bedeutet:

  • Der Sport-, Trainings- und Wettkampfbetrieb im Amateurbereich ist zunächst bis Ende November einzustellen.
  • Das Vereinsgelände ist für die Ausübung des Sports zu schließen.
  • Die Vereinsgaststätte ist von der Schließung der Gastronomie ebenfalls betroffen, Verpflegung darf lediglich zur Mitnahme bzw. als Lieferservice angeboten werden.
  • Versammlungen und Sitzungen im Verein sind im Präsenzformat untersagt.

Auf Grundlage dieser Beschlußlage hat der Vorstand des ESV München-Freimann heute, 30.10.2020 beschlossen, ab Montag, 02.11.2020 – 0.00 Uhr bis vorläufig 30.11.2020 den Trainings- und Wettkampfbetrieb des gesamten Vereins vollumfänglich einzustellen und die Sportanlagen und das Vereinsgelände am Frankplatz 15 zu sperren.
Die Vereinsgaststätte ist geschlossen.
Das Betreten des Geländes sowie jegliche Sportausübung ist verboten.

Mit großem Bedauern sehen wir diese, erneut sehr einschneidenden Maßnahmen für den Sport und das Vereinsleben bei uns im ESV, tragen diese in Solidarität und aus Rücksichtnahme für den Gesundheitsschutz der Bevölkerung aber vollumfänglich mit.
Ein großer Dank geht an die ehrenamtlich Tätigen in allen Abteilungen die mit großem Einsatz und Sorgfalt in den vergangenen Monaten die Wiederaufnahme des Sport- und Vereinsbetriebs durch die Erstellung der Sport- und Hygienekonzepte sowie die Planung des pandemiebedingt schwierigen Trainings- und Wettkampfbetriebes bewerkstellig haben.
Danke aber auch an Sie alle, die sorgfältig und akribisch auf die Einhaltung aller Hygienemaßnahmen achteten und die Einschränkungen in Kauf nahmen.
Nur so war es möglich, dass der ESV bisher weitestgehend von einem größeren Pandemiegeschehen verschont blieb.

Wir hoffen auf die Unterstützung und den Zusammenhalt aller um nach überstandener Krise den Sportbetrieb wieder (wenn auch vermutlich weiter eingeschränkt) aufnehmen zu können.
Gerade jetzt bitten wir Sie solidarisch zusammenzuhalten.

Wir werden Sie rechtzeitig über die weiteren Entwicklungen informieren.
Bitte bleiben Sie achtsam und gesund – Gemeinsam schaffen wir das!

Joachim Dyllick
für den Vorstand des ESV München-Freimann e.V.


Maskenpflicht auf dem gesamten ESV-Gelände ab Sa. 17.10.2020

Auf Grund des zunehmenden Infektionsgeschehens und der damit verbundenen staatlichen und behördlichen Anweisungen/Auflagen gilt ab Samstag, 17.10.2020  0.00 Uhr auf dem gesamten ESV-Gelände eine Maskenpflicht, sofern der Inzidenzwert in der Landeshauptstadt München größer 35 ist.
Wir bitten diese Entscheidung zu resektieren und im Sinne eines größtmöglichen Gesundheitsschutzes einzuhalten.
Ausgenommen sind lediglich Sportler*innen/’Trainer*innen im Training, Gäste der Vereinsgaststätte nachdme sie ihren Platz eingenommen haben sowie Bedienstete des Vereins an ihren Arbeitsplätzen.


Arbeitstour 2020 auf dem Alfred-Drexel-Haus

Blick ins Archiv – Das Alfred-Drexel-Haus bei der Einweihung

Damals waren die Menschen froh, die Spanische Grippe überwunden zu haben …. Ein historischer Rückblick.
Unser Alfred-Drexel-Haus bei seiner Einweihung.
(Die Postkarte wurde uns digital von O.C.Grüner zur Verfügung gestellt – Vielen Dank dafür!)



 

Schutzmasken im ESV-Design

„Das Tragen einer Mund-Nasen-Bedeckung im öffentlichen Leben kann dazu beitragen, die Ausbreitung von COVID-19 in der Bevölkerung zu verlangsamen und Risikogruppen vor Infektionen zu schützen. Das gilt insbesondere für Situationen, in denen mehrere Menschen in geschlossenem Räumen zusammentreffen und sich dort länger aufhalten (z.B. Arbeitsplatz) oder der Abstand von mindestens 1,5 m zu anderen Personen nicht eingehalten werden kann (z.B. in Geschäften, in öffentlichen Verkehrsmitteln).“

Quelle: Robert-Koch-Institut

Auch der ESV München-Freimann möchte seinen Beitrag zur Steigerung der Akzeptanz der Atemschutzmasken, die in den kommenden Wochen sicher wesentlicher Bestandteil unseres Lebens werden sollten, leisten und haben mal 400 Stoffmasken im „ESV-Design“ produzieren lassen.
Diese geben wir nun zum reduzierten Selbstkostenpreis von 10,– €/Stück ab.
Leider können wir aber aus Sicherheitsgründen derzeit keinen Einzelverkauf anbieten und bitten deshalb abteilungs- oder mannschaftsweise gesammelt zu bestellen.
Die Abteilung Fußball wickelt ihren Bestellungen über die Jugendleitung ab.
Ansonsten setzen Sie sich bitte mit uns per E- Mail in Verbindung. Wir werden dann mit Ihnen einen individuellen Übergabetermin gegen Barzahlung mit Ihnen vereinbaren.

Wir würden uns freuen, wenn das Angebot Anklang findet und wir einen kleinen Beitrag zum Schutz gegen Corona damit leisten können.

Hinweise:
Verkauf solange Vorrat reicht.
Die Masken sind bei 60 Grad voll waschbar.


ESV München-Freimann e.V.